logotype
Willkommen!
  • Ein herzliches Grüß Gott, Hallo und Moin Moin.
  • Wir freuen uns sehr, Sie auf den neuen Seiten des Chaboclubs begrüßen zu dürfen
  • Nehmen Sie sich eine kurze Auszeit und genießen Sie die bunte Welt der Chabo

Frühjahrstreffen 2017 in Celle

Am südlichen Rand der Lüneburger Heide, liegt die Kreisstadt Celle, in die uns Petra Przygoda und Peter Garms zu unserem alljährlichen Frühjahrstreffen mit Jahreshauptversammlung einluden.
 
Bereits am Freitagmittag versammelte sich der Vorstand zu einer ergiebigen Sitzung, während die anderen Chabofreunde erste nach und nach im exquisiten Celler Tor ein. Peter Garms, als Veranstalter und Organisator, gegrüßte die Teilnehmer schließlich vor dem gemeinsamen Abendessen und informierte über den geplanten Ablauf. Wir verbrachten schließlich einen schönen Abend, natürlich verbunden mit einem ausgiebigen Austausch über die noch laufende Nachzucht.

Am nächsten Morgen fanden sich unsere Mitglieder zur Jahreshauptversammlung zusammen, die gewohnt harmonisch verlief und über die wir an anderer Stelle ausführlich berichten werden. Für diejenigen, die hier nicht teilnehmen wollten, wurde ein Alternativprogramm geboten.

Besuch im Friedrich-Loeffler-Institut
Bei Erwähnung des genannten Instituts, kommt aktuell bei Hühnerliebhabern spontan nur wenig Freude auf. Schließlich gehen wir mit der Beurteilung und den Empfehlungen des FLI, zur gerade abklingenden Seuchenlage, nur selten konform. Die Celler Zweigstelle ist jedoch ein Institut für Tierschutz und Tierhaltung und beschäftigt sich mit Fragen zum tiergerechten Umgang mit landwirtschaftlichen Nutztieren. Der Leiter des Instituts in Celle, Dr. Lars Schrader, informierte über die Aufgabenbereiche seiner Einrichtung und hielt schließlich einen Vortrag über das Wohlbefinden begünstigende Faktoren in der kommerziellen Stallhalten. Der Schwerpunkt des Vortrags befasste sich mit der Bekämpfung der Roten Vogelmilbe, ohne den Einsatz von Insektiziden. Es kam zu einem anregenden Austausch, von dem wohl beide Seiten profitierten.
 
Ein Nachmittag in Celle
Nach dem Vortrag im FLI, stand bereits der Bus bereit. Der Nachmittag, stand uns in der Innenstadt Celles, zur freien Verfügung. Die malerische Altstadt, mit seinen 400 Fachwerkhäusern, wurde von den Weltkriegen weitestgehend verschont, sodass wunderbare Gebäude erhalten blieben. Da sich nun auch die Sonne blicken ließ, luden die zahlreichen Außenterrassen der Cafés und Biergärten zum verweilen ein und wer keine Auszeit benötigte, musste sich durch die zahlreichen Sehenswürdigkeiten, wie dem Celler Schloss, dem Bomann-Museum oder dem Alten Rathaus, gewiss nicht langweilen.
 
Wir feiern uns
Der anschließende Club-Abend, stellte einen Höhepunkt der Tagung dar. Manfred Bartl begrüßte noch einmal alle Teilnehmer, besonders auch die, die erst am Samstag angereist waren und bedankte sich herzliche für die ausgezeichnete Organisation der Veranstalter Petra Przygoda und Peter Garms. Nach dem reichhaltigen „Heide-Buffet“, mit teils regionalen Köstlichkeiten, wurden die Sieger der Chabo-Awards 2016 ausgezeichnet. In gewohnt humorvoller und souveräner Manier, übergab Heinz-Hermann Huhs die weiterhin sehr begehrten „Schindeln“.

Die diesmaligen Gewinner:

Sven Pretzlaff (weiß)
Jürgen Busse (schwarz mit weißen Tupfen)
Zuchtgemeinschaft Lütkehellweg (gelb mit schwarzem Schwanz)
Hermann Seeböck (silberhalsig)
Jule Dietrich (Jugend)
Als Zweit- und Drittplatzierte der Wahl des Champions der Hauptsonderschau, konnten sich Jonas Henschen und Konrad Müller ebenfalls über einen attraktiven Preis freuen: Eine, von Benedikt Stammler bemalte Feder.

Last, but not least
Ein weiteres Highlight und eine ebenso liebgewordene Tradition unserer Frühjahrstagungen, ist das abschließende Referat unseres Vorsitzenden Manfred Bartl. Mit einer beeindruckenden gedanklichen Frische, motivierte Bartl, mit Selbstbewusstsein, den Stellenwert, der Chabozucht und der Haushuhnhaltung im Allgemeinen, der Gesellschaft zu vermitteln. Jede Krise bietet auch eine Chance und der derzeitige Trend, sich ein stückweit aus der Abhängigkeit der Lebensmittelindustrie zu lösen, gestattet uns gute Möglichkeiten. Ebenfalls regte er an, sich im Schauwesen darauf zu besinnen, woher es kam und alternativ zu denken. Es ist hier etwas in Vorbereitung, was vom üblichen Geschehen abweicht und worüber im nächsten Rundblick zu lesen sein wird. 
 
Udo Ahrens

 

20170506 B JHVCelleTei    20170506 B JHVCelleSieg     20170506 B JHVCellePre    20170506 B JHVCelleGru     20170506 H JHVCelleSK    

  Fotos: Karl Schlüter

 

 

Die Gruppe Süd beglückwünscht Hermann Seeböck
 
Auf der Frühjahrstagung in Celle wurden die Erringer der Chabopreise 2017 mit einem bemalten Ziegel ausgezeichnet. Die Gruppe Süd freut sich besonders mit Hermann Seeböck, der mit seinen silberhalsigen Chabo diese begehrte Auszeichnung errungen hat.

 

20170620 CelleSeeboeck

 Foto: Karl Schlüter 

 

© Club der Chabozüchter von 1925


2017  Club der Chabozüchter